Rezept für Dinkel-Gemüse-Kuchen, mit Gemüse nach deiner Wahl


Rezept für Dinkel-Gemüse-Kuchen



Hast du viel Gemüse im Kühlschrank und weisst nicht, was du damit anfangen sollst? Oder du möchtest wiedermal ein Mittag- oder Abendessen mit viel Gemüse, hast aber keine Lust, auf Salat oder Gemüsebeilagen?
Gemüsekuchen Dinkelteig
Gemüsekuchen Dinkelteig

Ich finde der Gemüsekuchen, Gemüsefladen, Gemüsewähe, ist immer wieder eine willkommene Abwechslung.

 

 

1. Teig

Ich empfehle Dinkel Kuchenteig, da dieser die Verdauung weniger stark belastet als ein Weizenteig.
Du kannst den Teig natürlich auch selber machen. Wenn ich Zeit habe, und gut voraus plane, mache ich den Teig schon einen Tag vorher, damit dieser richtig gut durchziehen kann.  Wenn es aber schnell gehen muss, so wie diesmal, dann kaufe ich einen fixfertigen Dinkelteig und halte mich an die Backzeit und Temperatur, die auf dem Teig geschrieben steht.
 

Dinkelteigrezept:

Gemüsekuchen Dinkelteig
Gemüsekuchen Dinkelteig
  250 g Dinkelmehl
  1 TL Salz
  100 g Butter
  1 dl Wasser

Zutaten zu einem Teig zusammenfügen und mind. 30 Minuten Kühl stellen. (Backzeit bei diesem Teig 220°C, 35-40 min)

Den Teig also in ein rundes Blech fügen (ich nehme Backpapier) und mit der Gabel einstechen.

Auf den Boden streue ich noch 1 - 2 EL Paniermehl, v.a. wenn ich Gemüsesorten verwende, die viel Wasser enthalten, z.B. Tomaten

2. Gemüse

Gemüsewähe Dinkelteig
Gemüsewähe Dinkelteig
1 Zwiebel und/od. Frühlingszwiebeln und/oder Lauch, grob od. fein gehackt
2 Knoblauchzehen gehackt

ca. 600g Gemüse nach Wahl z.B. Karotten, Sellerie, Peperoni, Zucchini, Kohlrabi, Pakchoi, Chinakohl, Spinat, Blumenkohl, Broccoli, Bohnen, Kartoffeln, Aubergine, Kohl...

Man kann eigentlich fast alles da drauf packen. Je nach Lust und kreativität. Gemüsesorten, die man roh nicht essen soll, oder die mir roh nicht schmecken, koche ich vor. z.B. Blumenkohl, Broccoli, Bohnen oder Kartoffeln, Aubergine.
Manches Gemüse gebe ich auch grob geraffelt drauf, z.B. Karotten oder Sellerie.

Ansonsten alles in Stückchen schneiden und auf den Teig geben.


3. Guss

3 Eier
2.5 dl Rahm
1/2 TL Salz
Gewürze nach Wahl, z.B. Pfeffer, Muskatnuss, Paprika, Cayennepfeffer, Chili...

diverse gehackte Küchenkräuter nach Wahl, z.B. Petersilie, Oregano, Thymian...

Alles gut vermischen und übers Gemüse giessen.
Nach Bedarf noch ein bisschen Käse darüberreiben, z.B. Sprinz, Parmesan

Den Kuchen in den vorgeheizten Ofen, mittlere Stufe, nach Vorgabe des Teiges backen.


E Guete!




Text by Buonavita/Corinne


Haftungsausschluss:
Die Anwendung oder Umsetzung der Informationen in diesem Text oder Blog erfolgt in Eigenverantwortung und nach eigenem Ermessen. Für Schäden die aufgrund dieses Textes oder Blogs entstehen, wird keine Haftung übernommen.

Kommentare