Grippe oder Erkältung? So kommst du gut durch den Winter.


Grippe oder Erkältung? So kommst du gut durch den Winter.

Tips bei Grippe oder Erkältung
Grippe oder Erkältung?


Sobald es wieder etwas kälter und nebliger wird, sind auch sie wieder da, Erkältungen, Schnupfen, Kieferhöhlenentzündungen, Husten, Bronchitis und Grippe.

Es gibt vorbeugende Massnahmen, die man treffen kann, in dem man z.B. Menschenansammlungen meidet, genug Vitamine zu sich nimmt und genug trinkt. Manchmal helfen leider alle möglichen Ausweichmanöver nicht und trotzdem überkommt einen eine Erkältung oder Grippe.

In erster Linie braucht dann der Körper einfach mal eine Pause, um zu genesen und sich zu erholen. Es gibt viele verschiedene Hausmittel und Medikamente und manchmal ist man sich trotzdem nicht so sicher, ob dies jetzt alles überhaupt eine Wirkung hatte, oder ob die Krankheit auch ohne Hilfsmittel gleich lange gedauert hätte.

Trotzdem kann man sich ja auch die Krankheitsphase so angenehm wie möglich gestalten, und es ist einfach auch mal erlaubt, in der Decke eingewickelt vor dem Fernseher zu sitzen, oder im Bett rumzuliegen.

 

Hier ein paar Tips, zur Linderung von Beschwerden bei Grippe oder Erkältungen:

-   Soviel wie möglich trinken (Wasser, Hagebutten- und Lindenblütentee, Sanddorn, Melasse, heisse Zitrone)

-   Leichte Speisen (Obst, Gemüse, Ingwer, Knoblauch, Meerrettich, Essig, Olivenöl, Milchreis mit Zimt, Curry, Kurkuma, Honig)

-   Dampfinhalationen mit Thymian od. Meersalzwasser

-   Wärmekissen, Infrarotlampe

-   Zink, Erwachsene (12.5 – 15 mg alle 2 – 3 Stunden während der ganzen Zeit mit Symptomen, max. 7 Tage, je nach Verträglichkeit)

-   Echinacea-Tropfen (z.B. von Ceres)

-   Vitamin C (100 - 500 mg täglich, während der Erkältung, je nach Verträglichkeit)

-   Oft Zähneputzen, Gurgeln mit Kamillentee, Salbeitee, Salzwasser, Teebaumöl (2-4 Tropfen/Glas Wasser)

-   Nasendusche mit Meersalz

-   Basisches Bad oder Fussbad

-   Brust oder Halswickel mit Kartoffeln, Zwiebeln, Zitronen, oder Basensalz, je nach Bedarf.

-   Bei Verträglichkeit Produkte mit Eukalyptus, Minzöl etc. einreiben, z.B. Tigerbalsam

-   Wenn kein Fieber, Schwitzkur mit Holunder- oder Lindenblütentee, anschliessend heisses Bad und dick eingepackt ins Bett.

-   Fichtennadel- od. Heublumenbad

-   Heisse Honigmilch

-   Bei Fieber: Essigwickel, nur wenn Beine und Füsse warm sind; 1 liter Wasser in Zimmertemperatur, 3 EL Speiseessig, 2 Tücher darin nässen, um Füssen und Waden legen, nach ca. 10 min. wechseln, nach 3 – 4 Anwendungen Pause einlegen. Nur wiederholen wenn Fieber wieder ansteigt.

Gute Besserung :-)

Siehe auch:
Superfoods
Grüne Smoothies
5 Portionen Früchte und Gemüse am Tag

Text by Corinne/Buonavitapraxis

Haftungsausschluss:
Die Anwendung oder Umsetzung der Informationen in diesem Text oder Blog erfolgt in Eigenverantwortung und nach eigenem Ermessen. Für Schäden die aufgrund dieses Textes oder Blogs entstehen, wird keine Haftung übernommen

Kommentare